AllgemeinZehnkampfkönige 2022 werden in Gommern gekrönt

14. September 20220

Jubel, Beifall und Sonnenschein bei der Siegerehrung des diesjährigen Zehnkampfes erinnerten nicht daran, was Organisator und Erfinder Steffen Hartwig bis wenige Stunden vor Beginn der 17.Auflage alles durch den Kopf ging.

Wer die Bilder und den Zustand des Sportplatzes am Sportforum in Gommern gesehen hat, kann alle Sorgen verstehen und auch akzeptieren, dass unter diesen Umständen kein Wettbewerb standfinden kann. Nach Starkregen am Donnerstag und am Freitag musste ein Plan B her. Den gab es schon, denn 2013 und 2015 wurde er bereits als Hallenvariante in Gommerns Sporthallen umgesetzt.

In den frühen Morgenstunden prüfte Hartwig den Zustand der Laufbahn und musste feststellen, dass der Boden zum Teil viel zu nass und der Rasen ein hohes Verletzungsrisiko aufwiesen. Jedoch wurde umgebaut und der Hürdenlauf in die Ernst-Ebert-Halle verlegt, so dass der 6-Sekundensprint weiter im Sportforum durchgeführt wurde. A.Tetzlaff und B.Wittkowsky sowie Starterin Nele Brinck sorgten für einen reibungslosen Ablauf an diesem Tag.

Alle anderen Stationen wurden durch die 38 Kampfrichter perfekt hergerichtet, so dass 200 Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 11 Jahren in 12 Riegen um Punkte und Bestleistungen kämpften. In einigen Altersklassen waren zum Teil 30 Starter in den Riegen, was planerische Höchstleistung verlangte. Zwei Riegen wurden geteilt und die 28 Riegenführer leisteten Großartiges. Sie motivierten, trösteten und waren für einige Stunden „Ersatzpapa“ oder „Ersatzmama“ mit Bravour.

Der Wettergott hatte an diesem Tag ein großes Herz für die kleinen Zehnkämpfer und die über 400 Zuschauer, denn bei Sonnenschein flog der Diskus in die Punktezonen. Für viele war es ein ungewohntes Gerät, was sie noch nie in der Hand hatten.Mit viel Geduld erklärte Antje Schräder den Ablauf, wann der 800 Gramm schwere Diskus losgelassen werden muss, damit er weit fliegt.

Nicht minder anspruchsvoll war auch das Softspeerwerfen und so mancher Versuch musste wiederholt werden. Gefühlvoll und mit kleinen Tricks erklärten Sylvia Tetzlaff und Gerlinde Lorbeer wie der Speer geworfen werden muss. Kräftezehrend ging es beim Stabsprung zu, wo Steffen Otto und Jörg Fritsche den kleinen und großen Zehnkämpfern zeigten, dass sie die Beine nach dem kräftigen abdrücken vom Kasten, so weit es geht nach vorne schleudern, um im Sand weich zu landen.

Ein schneller Anlauf und kräftiger Absprung waren auch beim Zonenweitsprung nötig, um in den Punktezonen zu landen. Die höchste Punktzahl erreichte Alina Geven mit 8 Punkten in der AK 11, die auch beim Medizinballschocken mit 7,5 Punkten die TOP-Athletin bei den Mädchen war. Beim Medizinballschocken muss der 2 Kg-Ball durch das Anschwingen soweit es geht kräftig nach vor oben abgeworfen werden. Hinweise und Tipps der Kampfrichter um Meike Achte, waren für die kleinen Zehnkämpfer sehr hilfreich.                                      Im 30-Sekundenlauf auf dem Rasen wurden an den drei Eckpunkten Matten durch A.Röhl und S.Biedermann ausgelegt, die ein schnelles Laufen und ein Wegrutschen verhinderte. Zudem liefen immer nur 2 Kinder gegeneinander, was auch ein Überholen zuließ. Die nassen Hände beim Standhochsprung zeigen die genaue Höhe und damit die Sprungkraft der Wettkämpfer an, die an der Station von T.und A. Koczak absolviert wurde. Romy Kurth (11) mit 40 Zentimeter und Bodie Bareither (11) mit 42 Zentimeter unterstrichen eindrucksvoll, über welch gute Sprungkraft sie verfügen. So mancher kleine Zehnkämpfer hatte Respekt vor dem Stadionmarathon als letzte Disziplin beim diesjährigen GKZ. Jedoch halfen der Zuspruch und die Motivation der Riegenführer und Kampfrichter an der Startlinie, um unter dem Applaus der Zuschauer glücklich nach 400 Metern im Ziel zu sein.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnte es nicht schnell genug gehen, denn die Freude über Medaillen, Urkunden und Siegerpokalen waren riesig. Alle Teilnehmer und Riegenführer wurden durch „Mister Zehnkampf“ alias Steffen Hartwig, würdevoll und mit Humor ausgezeichnet.

Ein wenig traurig zeigten sich die Elfjährigen Starter am Ende der Veranstaltung, denn für sie hieß es Abschied zu nehmen. Sie können im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein, bei diesem wundervollen und vielseitigen Wettbewerb der Abteilung Leichtathletik von Eintracht Gommern. Damit dieser Zehnkampf bei allen in guter Erinnerung bleibt, dafür sorgte einmal mehr die gute gesunde Versorgung der Athleten durch den Service von Katharina und Christian Schmidtchen. Das Lob und die Anerkennung der Zuschauer, Kampf- und Riegenführer und der kleinen Zehnkämpfer gilt Ihnen in besondere Weise sowie der Firma Götze aus Leitzkau, die mit ihrer Spende zum Erfolg der 17. Auflage des GKZ beigetragen haben.

Der Standhochsprung war auch für alle Betreuer, Kampf- und Schiedsrichter ein beliebter Anlaufpunkt um seine Sprungkraft zu testen. Ergebnisse :

  1. Paul Rambow 65 cm
  2. Seff Lehmann  64 cm
  3. Jörg Friedrich  58 cm
  4. Marcel Arndt   54 cm
  5. Tim Eisenstein 52 cm     Bernhardt Kramer, Marco Staub
  6. Tim Wendel     51 cm
  7. Daniel Herfen  50 cm
  8. Norman Kurth  49 cm      Clemens Bruchmüller
  9. Falco Müller    48 cm

Die nüchternen Zahlen zur 17.Auflage am 10.09.2022

Gemeldete Starter:  Jungen    115  (50 = 2019, 2020 = 79, 2021= 99)      Mädchen 110  (57 = 2019, 2020 = 76, 2021= 79)   u.a. aus Gommern, Plötzky, Pretzien, Körbelitz, Schönebeck, Möser, Nedlitz, Genthin, Burg, Bernburg, Wernigerode, Magdeburg, Dresden, Hann-Münden, Braunschweig, Potsdam, Sonneberg, Wanzleben

Gesamtteilnehmer 2022:

  • 200 Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 11 Jahre, nahmen aktiv teil.
  • 12 Riegen (6 Jungen- und 6 Mädchenriegen)
  • 28 Riegenführer und 38 Kampfrichter & stille Helfer des Serviceteam, die sich um die Versorgung und einen reibungslosen Ablauf im Hintergrund kümmerten
  • 400 Zuschauer verfolgten den GKZ

Gesunde Kost und Versorgung: Schmidtchen on Tour       Medizinische Betreuung vor Ort : Dr. Dagmar Fischer

Klicke hier: Ergebnisse 17.GKZ 2022

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haben Sie noch eine Frage?

Unsere Kooperationspartner:

Logo_DVAG
schlossapotheke
Kinder_stark_machen_Logo
Logo_Brauserei
csm_Bewegung-gegen-Krebs-522x522_2df94d8a1c
volksbank
kinerarzt_Gommern
Werbeagentur Kontrast.Mittel
logo
Bemer_Partner_Logo-450x168
WhatsApp Image 2022-05-06 at 14.22.08
logo