AllgemeinEin großartiges Jubiläum zum 20.!

29. September 2021

Jubiläumslauf zog 275 Läufer nach Gommern

Endlich mal wieder ein Laufevent in Gommern, denn der für den Mai geplante Maliglauf® musste wegen der Pandemielage auf den 27.09.21 verschoben werden.

Bis dato waren bereits weit über 400 Läufer registriert. Am Montag nahmen 275 Läufer teil. Das war sehr schade, denn viele der angemeldeten Läufer waren Kinder- und Jugendliche, die sich jetzt auf Klassenfahrt befanden. Ein zweiter Grund warum weniger Läufer an diesem Tag kamen war die Großbaustelle der Autobahn A2 und deren Umleitung auf die Bundesstraßen. Selbst der Landrat Dr.Burchhardt steckte mit seiner Familie im Stau und informierte Steffen Hartwig per Sprachnachricht, dass er es nicht mehr zum Start schaffen werde. So erging es einigen anderen auch.Dennoch konnte bei wunderschönem Laufwetter und einer kurzen Ansprache durch Bürgermeister Jens Hünerbein der Lauf pünktlich gestartet werden.

Zuvor gab es für Organisator Steffen Hartwig und seinem Team eine besondere Überraschung. Mandy Hahn und ihre Kinder ließen es sich nicht nehmen, zum 20. Geburtstag des MALIG eine besondere Torte zu spendieren. Damit hatte keiner gerechnet und umso größer war die Freude nach dem Lauf, diese im ganzen Team anzuschneiden. Und…. sie schmeckte fantastisch!!

Eine zweite Überraschung kurz vor dem Start präsentierte Steffen Hartwig dann selbst. Mit Margrit Jarzembowski vom NSV 99.e.V. Nedlitz und Toni Gebel vom TUS Leitzkau wurden 2 Läufer ausgezeichnet, die aktiv an den meisten Läufen seit 2011 teilgenommen haben. Toni nahm an allen 20 Läufen teil und Margret Jarzembowski an 19 Läufen. Sie begleitet zumeist ihre Sportkinder vom NSV 99 e.V..

Danach gingen die zwei Laufgruppen auf den Parcours oder auf die Stadionrunde.

Der bunte Kegelparcours, den wie all die Jahre zuvor Sandra Zeibig steckte, lud vor allem die jüngeren Kinder und Jugendlichen ein, auf dem Rasen des Volkshauses zu laufen.

Von 18 bis 2 Minuten gingen nach und nach die Mädchen und Jungen auf den Parcours. Angefeuert mit rhythmischem Klatschen und Musik durch die Eventfabrik Zerbst konnte Moderator Steffen Hartwig sich nur freuen über strahlende Kinderaugen beim Laufen.

Parallel dazu schickten Anja Röhl und Sandra Zeibig die Läufer mit 70 Minuten auf die Laufbahn. Ihnen folgten in Minutenabständen die nächsten Läuferinnen und Läufer.

Mit viel Musik und charmant witziger Moderation verpflog bei den Läufern das ein oder andere Zwicken im Knie. Freudvolle Stimmung herrschte in den letzten 15 Minuten im Volkshaus, wo zwischenzeitlich für die unzähligen Zuschauer MaligBrause®, Herzhaftes durch Schmidtchen on Tour oder leckererer Kuchen durch Schüler der 12.Klassen des EGG gereicht wurde.

Wer nicht oder noch nicht sportlich aktiv war, konnte sich beim AOK– Mobil mit Torsten Henneberg und seinem Team, einem Gesundheitscheck unterziehen. Gespannt warten die Teilnehmer auf die Verlosung der Eintrittskarten für den 1.FC Magdeburg und die VIP-Karten für die Spiele der Handballer des SCM. Die Gewinner werden unter notarieller Aufsicht gezogen und in den nächsten Tagen informiert.

13 Läufer im Alter von 14 bis 60 Jahren liefen 70 Minuten ohne Pause. Bei der Jubiläumsauflage am Montag waren 164 männliche gegenüber 111 weiblichen Läuferinnen in der Mehrheit. Bei den diesjährigen Anmeldungen zum Malig® konnte Hartwig feststellen, dass der Trend zu Malig 3 (dreifache Zeit seines Alters laufen) ein wenig abgenommen hat.

Die bewegungsarme Zeit während der Coronakrise, gerade bei den Kindern- und Jugendlichen zeigt sich hier verstärkt“, so der Sportpädagoge.

„Wir fangen doch erst einmal wieder langsamer an!“ war bei der Anmeldung immer wieder zu vernehmen.

In den letzten Tagen vor dem Start, musste der Maligerfinder so einige Änderungen bei der Laufzeit vorzunehmen.  „Das ist nicht schlimm, denn es zeigt mir, dass man sich auf den MALIG-Lauf doch vorbereitet“ lautet die fachkundige Antwort. Ein sehr gutes Beispiel sind die Nedlitzer Sportkinder um Margret Jarzembowski, die mit den Kindern immer wieder austestete, wie lange die jüngsten durchhalten.So konnte jeder auch sein Ziel erlaufen und mit Stolz die MALIG-Medaille nach Hause tragen.

Insgesamt gingen 38 Erwachsen beim 20. MALIG Zeiten an den Start. 74 Läufer wählten MALIG (mein Alter) 78 Mädchen und Jungen liefen das doppelte Alter und 123 wagten sich an ihr dreifaches Alter.Dass der MALIG seinem Namen gerecht wird, zeigt das Ergebnis eines Läufers. Seine Laufuhr-App zeigte stolze 11,81 km in 70 Minuten an.

Ein großes Dankeschön möchte Steffen Hartwig an seine gut 15 Helfer, an die Sponsoren und an die AOK, Schmidtchen on Tour, an die Brauserei Gommern, an die Helfer der Sekundarschule “Fritz Heicke” und an die Eventfabrik Zerbst weitergeben. Sie alle trugen zu einem einMALIGEN Lauf bei.

P.S. Anfragen zum Kauf der MALIGmedaille an Steffen Hartwig machen in stolz, jedoch gibt es diese nicht zu kaufen. Erlaufen soll man sich diese mit mindestens 15 Minuten bei den Erwachsenen.

Für den Indoor- Malig-Lauf am 6. Dezember 2021 ist die Anmeldung unter www.malig-lauf.de ab 01.10.2021 möglich. Es stehen jedoch nur 180 Startplätze zur Verfügung.

Fotoeindrücke: Veranstalter, Ph.Swoboda, eingesandte Fotos der Teilnehmer

Haben Sie noch eine Frage?

Unsere Kooperationspartner:

Logo_DVAG
schlossapotheke
Kinder_stark_machen_Logo
Logo_Brauserei
csm_Bewegung-gegen-Krebs-522x522_2df94d8a1c
bodamDA8
volksbank
kinerarzt_Gommern
dak-logo
Werbeagentur Kontrast.Mittel
logo
Bemer_Partner_Logo-450x168